Über das Institut

Das Institut vereint – mit direktem klinischen Bezug – die vier Forschungsschwerpunkte:

  1. Bildgebung & bildbasierte Therapieplanung
  2. Data science (datengestützte Modelle & komplexe Datenanalyse)
  3. Simulationen & Modellierung mit physiologiebasierten Modellen
  4. Entwicklung & Anwendung von experimentellen Verfahren zur Validierung von numerischen Modellen

Sie befinden sich hier:

Die Gliederung in die Schwerpunkte erfolgt mit dem Ziel, eine ganzheitliche Systemsicht auf den Krankheitsstatus eines Patienten zu erlangen, und Therapien besser an den individuellen Bedürfnissen eines Patienten auszurichten (precision medicine).

Um dieses Ziel zu erreichen werden medizinische Daten aus verschiedenen biologischen Skalen (Organ, Gewebe, Zelle) und unterschiedlichen Quellen (Bildgebung, klinische Informationen, Omics) mit Methoden des Data Science verarbeitet, analysiert und in physiologiebasierten Modellierungskonzepten angewandt. Die Kombination von Data Science mit mechanistischen physiologiebasierten Modellen ermöglicht es uns wichtige Schritte in Richtung einer neuen Architektur der Patientenversorgung zu gehen in der die konventionellen Grenzen zwischen den Bereichen der Prävention, Diagnostik und Therapieplanung aufgehoben sind.